USA-Kanada-Hawaii - 03.-29.10.2013

07.10. Vancouver - Whistler

Sea to Sky Highway

Ziemlich früh ruft die Arbeit in Form unseres Handys ... Wir haben beim gebuchten Angebot kein Frühstück dabei und verzichten auf das teure Restaurant im Motel. Ein Stück die Davie Street rauf gibts einen Safeway und die haben frisch gemachte Sandwiches und Kaffee.

Heute ist es das erste Mal stark bewölkt, sieht nicht besonders gut aus für die Fahrt über den "Sea to Sky Highway" ...

Um 8.40 Uhr fahren wir los, zuerst hinein in den Stanley Park. Weil das Wetter ohnehin nichts Gutes verheißt, machen wir einen Besuch im Vancouver Aquarium.
Es wurde 1956 eröffnet, ist das erste und auch das größte Aquarium Kanadas.

Uns gefällt es hier ausgezeichnet und rechtzeitig zu den Delphin- und Belugawal-Shows kommt sogar kurz mal die Sonne raus! Es gibt viel zu sehen hier - die Anlage kann gut mithalten mit den vielen anderen Aquarien, die wir schon besucht haben.

Vancouver Aquarium

Wir bleiben 3 Stunden und fahren erst kurz vor 13 Uhr los Richtung Norden am Highway 99.

Schon nach einer halben Stunde kommt der angekündigte Regen. Schade, denn die Strecke direkt am Meer entlang ist beeindruckend.

Bei den Shannon Falls, ca. 70 km nördlich von Vancouver machen wir trotz leichtem Nieselregen einen Zwischenstopp. Eine wirklich schöne kleine Wanderung durch den Regenwald - der verdient heute seinen Namen wirklich  :-)

Der Wasserfall tost und sogar ein paar Eichhörnchen sind unterwegs. Da kann man die paar Regentropfen schon mal ignorieren ...

Bei den Shannon Falls

Als wir gegen 15.30 Uhr Whistler erreichen, wird der Regen allerdings stärker. Hier haben wir in den The Coast Blackcomb Suites gebucht. Gut, daß wir eine genaue Anfahrts-Beschreibung mithaben, denn hier gibts echt hunderte von Resorts, Suites & Co! Unser "Zimmer" ist eine tolle Suite mit Kaminofen, voll ausgestatteter Küche und Balkon - schade, daß wir hier nur eine Nacht verbringen! Das Resort ist fast leer, wir sind genau in der kurzen Zeit zwischen Sommer- und Wintersaison hier.

Wir stellen das Auto für 19 $ in die Tiefgarage des Resorts, gratis parken gibts in Whistler nicht. Ist ja günstig - in der Hochsaison würde man in Whistler bis zu 60 $ pro Tag für's Parken zahlen, meint der Rezeptionist noch lächelnd ...

Vom Resort gibs einen Gratis-Shuttlebus hinunter ins Village. Eine richtige Stadt ist ja Whistler nicht. Hier gibts nur Resorts und im Village dann die Geschäfte und Restaurants. Nach ein paar Minuten Busfahrt sind wir da, leider regnet es ziemlich stark. Es gibt einen kleinen Supermarkt, hier kaufen wir was Gesundes ein - wozu haben wir denn eine gut ausgestattete Küche ?
Wir sind unangenehm überrascht über die hohen Lebensmittelpreise, die sollten uns durch ganz Kanada begleiten ...

Zurück in unserer Suite gibts ein tolles Abendessen mit Salaten und einer Flasche Rotwein - dazu Kaminfeuer und anschließend das Neueste vom "system shutdown" im Fernsehen. Der dauert immer noch an, mal sehen wie das noch weitergeht ...

Blackcomb Suites