Unterwegs nach Mabuasehube
Zwischenstopp in Jwaneng

Wir haben lang hin und her überlegt, welche Strecke wir nach Mabuasehube fahren - über Kang mit großteils Asphaltstraße und Pisten, die wir schon mal gefahren sind oder die deutlich kürzere Abkürzung über einen Cutline-Track (Feuerschneise) mitten durch die Wildnis. Wir haben nicht viele Berichte drüber gefunden, doch die meinten, die Strecke sei recht easy zu befahren.
Wir sind früh dran, erst übernächste Nacht haben wir eine Campsite in Mabuasehube gebucht. Also wollen wir die Abkürzung fahren und es halt recht langsam angehen. Wird schon kein Problem geben, denken wir ...
Von Jwaneng fahren wir also auf der A2 weiter bis Schoma. Um 15.45 Uhr biegen wir auf die A20 nach Süden. Hier sind
es 90 km bis zur Abzweigung zum Cutline-Track. An der Strecke gibt es recht malerische Dörfchen, nett anzusehen ...