Unterwegs nach Botswana
Unterwegs nach Botswana

Erst nach 12 Uhr kommen wir endlich von KEA weg. Man hatte uns noch beruhigt, daß wir nur 4 Std. bis Gabarone brauchen würden. Die Fahrt durch das riesige Gauteng-Gebiet verläuft problemlos, auch bis Rustenburg auf der N4 kommen wir gut voran. Dort wollen wir noch Vorräte kaufen für die nächsten Tage. Das ist nicht so einfach, weil Freitag nachmittag ist und überall die Hölle los ist. Wir verlieren wieder mal gut eine Stunde ... Erst kurz vor 17 Uhr erreichen wir die Grenze nach Botswana. Die Grenzprozedur haben wir eine halbe Stunde und 110 Pula später hinter uns - nun sind es noch 60 km bis zur gebuchten Campsite in Mokolodi. Der Nationalpark hat nur bis 18 Uhr geöffnet, das kann sich nicht mehr ausgehen ... Und dann ist noch höllisch viel Verkehr in Botswana! Wir machen schon Pläne, wo wir uns hinstellen, wenn das Tor geschlossen sein sollte, bevor wir dann kurz nach 18.30 Uhr endlich ankommen.