Anreise Nata VicFalls Hwange Chobe Moremi Kubu I. Rhino S. Pilanesberg Tipps/Links
 
 
Sie sind hier > 27.04.2007 - Khama Rhino Sanctuary 2 zur Webpark-Übersicht
 
 

Erst 1992 wurde das Khama Rhino Sanctuary eröffnet. Die durch Wilderer bedrohten letzten Nashörner aus Moremi und Chobe wurden eingefangen und hierher gebracht.
8 Tiere aus Südafrika, Moremi und Chobe waren anfangs hier, bis 2003 waren es schon 23.

Das 4300 ha großen Reservat liegt direkt an der Straße zwischen Orapa und Maun, 25 km von Serowe entfernt. Zentrum des Gebietes ist die Serwe Pan mit einigen natürlichen Wasserstellen. Trockene Busch- und Baumsavanne bildet das restliche Gelände.

Nashörner können sich in den Büschen recht gut verstecken und so haben wir außer den 3 ganz am Anfang keines mehr aus der Nähe zu Gesicht bekommen. Und das in einem Nashornpark ...

 
Ein ganz junges Gnu trinkt bei der Mutter
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9