Tag 12 + 13 - 12./13.08.2003 - TRANSKEI

Obwohl Port St. Johns ganz wunderschön gelegen ist - vor allem Second Beach ist ein Traumstrand - ist es völlig heruntergekommen. Nach der fürchterlichen Nacht geht es in einem weiten Bogen ins Landesinnere weiter. Umtata, die Hauptstadt der Transkei hat eine gute Infrastruktur. Gut 20 km nach der Stadt biegen wir ab nach Coffee Bay. Das war für uns jedoch die 200 km Umweg auf keinen Fall wert - schreckliches Nest - und an den vielgepriesenen Strand kommt man nur vom Ocean View Hotel ... Die Strecke bis East London ziehen wir durch - nichts Besonderes zu sehen. In Kidds Beach finden wir ein nettes B&B, das Seaview direkt am Meer mit Blick auf den Ozean. Und Abendessen gibts im Strandrestaurant - ausgezeichneten Linefish fast geschenkt ...

Unsere Tipps für die Transkei :

  • Wir würden sicher nochmals durchfahren, aber sicher nicht mehr in Port St. Johns übernachten. Am besten in Margate / Ramsgate übernachten und in einem Tag durchfahren bis East London ...
  • Coffee Bay war für uns der Flop des Urlaubs - durch Berichte hatten wir hohe Erwartungen, die nicht erfüllt wurden ...
  • Wir hatten kein schlechtes Gefühl in der Transkei - natürlich muß man wie überall sonst auch die üblichen Sicherheitsregeln einhalten (keine Autostopper mitnehmen, nicht anhalten, wenn man aufgehalten wird ...)
vorige Seite Seite 2 von 4 nächste Seite